Wenn ich nur erst einen neuen Job habe..
Wenn ich nur erst 10 Kilo abgenommen habe..
Wenn ich nur erst einen passenden Partner gefunden habe..
Dann wird alles besser.
Dann wird alles besser?

Wir Menschen neigen dazu, uns im Außen zu orientieren und unser Glück von äußeren Einflüssen oder anderen Menschen abhängig zu machen. Das hat entscheidende Nachteile:

Wir sind nie hier, nie jetzt. Wir denken immer an das, was einmal sein wird oder an das, was einmal war. Dabei verpassen wir den einzigen Moment, in dem wir wirklich handeln und unser Leben verändern können: jetzt.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir nicht haben, anstatt uns über das zu freuen, was wir schon haben. So leben wir in einem ständigen Gefühl des Mangels. Und ironischerweise bekommen wir dadurch nur noch mehr von den Dingen, die wir eigentlich loswerden wollen. (Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen – und es ist ihm egal woraus dieser Haufen besteht)

Wir geben die Verantwortung ab. Dadurch werden wir handlungsunfähig und fühlen uns wie gelähmt. Wenn immer die anderen dafür sorgen sollen, dass es uns gut geht, was können wir da selbst noch tun?

Wir verpassen das Erlebnis der Freiheit und der Freude, das Leben zu leben. Es ist gar nicht entscheidend, ob alles immer so klappt, wie wir uns das vornehmen. Entscheidend ist, frei und eigenständig zu handeln.

Wir betrügen uns selbst um unser Glück. Es liegt nicht außerhalb. Es ist schon da. Wir sind nur manchmal zu blind es zu sehen und zu fühlen. Sonst wären doch alle schlanken Menschen glücklich, alle Paare zufrieden, Scheidungsrichter überflüssig, Arbeitstage immer wie Ferien und Millionäre nie gelangweilt.

Wenn der Teufel also immer auf den dicksten Haufen scheißt, können wir damit anfangen Positives anzuhäufen. Legen wir alles drauf, was uns gefällt. Einen sonnigen Tag, ein schönes Essen, ein Lächeln im Supermarkt, die Blumen auf der Wiese…es gibt genug.
Und wir dürfen uns vertrauen. Wir haben das Glück und die Stabilität in uns, das Leben zu leben, ohne ständig auf andere warten zu müssen.

In dem Moment, wo du nichts brauchst, bekommst du alles.
Meine Erfahrung. Und jetzt mach deine.

Verena